Über den Wagenbau

 

Wie ein Prunkwagen entsteht welche Kosten und Ehrenamtliche Stunden damit verbunden sind.

Jedes Jahr aufs neue wird der Idealismus neu gefordert, erst mal nach der Session wird der Wagen meist bis auf die "Planken" abgerissen!

Hier gehen schon einige Stunden Ehrenamtliche Freizeit drauf!

Im September fangen die meisten Gruppen dann schon wieder an den neuen Wagen entsprechend ihrem Motto zu bauen,

zuerst das Grundgerüst hier verschlingt es die Freizeit noch am wenigsten, aber wenn es dann zum "Fertigbau" ( Tapezieren, kleben, malen, dekorieren, ect.. ) zu geht,

 da kommen bei jeder Gruppe schon 100te von Stunden zusammen!

Jedes Jahr verschlingt der Wagenaufbau,Wurfmaterial und Kostüme für Rosenmontag um die 2.500,-  bis 3.500,- Euro je Gruppe!

Und dies all wird überwiegend von den einzelnen Personen selbst finanziert hinter den Wagenbauern stehen keine großen Korps mit vielen Mitgliedern, lediglich der Festausschuß bezuschußt die Gruppen mit je 300-425,- €  für "Neubauten",

die einzelnen Gruppen der Wagenbauer sind klein, meist nicht mehr als 10 Personen groß!

Es ist schade und es macht unser Herz schwer wenn man sieht wie wenig all dies wertgeschätzt wird!

Zumal an Rosenmontag auch viele Bonbons liegen bleiben!!! Traurig aber wahr!

 

Wie ein Prunkwagen entsteht